Es soll jetzt losgehen

Hausärzte in der Region stehen in den Startlöchern: Viele niedergelassene Ärzte haben jetzt Impfstoff für die erste Corona-Schutzimpfung in ihren Praxen bestellt. Am Mittwoch nach Ostern dürfen sie beginnen, Patienten gegen Corona zu impfen. Eingesetzt wird voraussichtlich zunächst das Mittel von Biontech/Pfizer, erzählt der Lilienthaler Arzt Mathias Misselwitz. Später sollen dann auch andere Vakzine hinzukommen. Aber es wird ein langsamer Start. Denn die Anzahl der Impfdosen sei zunächst gering. Die Bestellmenge pro Arzt ist laut Misselwitz zunächst auf maximal 50 Impfstoffdosen pro Woche begrenzt. Die Praxen dürfen vorerst sogar nur mit weniger Dosen rechnen. „Wir bekommen anfangs vermutlich 18 bis 24 Dosen“, sagt Mathias Misselwitz. Die Hausarztpraxen mussten ihre erste Bestellung von Covid-19-Impfstoffen bis letzten Dienstag bei ihrer Apotheke abgegeben haben. Mehr lesen Sie in der Wümmezeitung …..

Teilen:

Schreibe einen Kommentar